Home

Reisen in Italien

DE · IT

Palazzo San Giorgio im alten Hafen von Genua

Als besondere Sehenswürdigkeit im alten Hafen von Genua gilt der Palazzo San Giorgio. Auf der Fassade leuchten faszinierende Fresken im Stil der Renaissance mit einem Abbild des Heiligen Georgs im Kampf mit dem Drachen.

Genua - Palazzo San Giorgio

An der Piazza Caricamento erinnert der Palazzo San Giorgio mit seinen beeindruckenden Fresken an die mittelalterliche Baukunst. Der prachtvolle Palast wurde im Jahre 1260 als erstes öffentliches Gebäude von Genua erbaut und diente zu dieser Zeit als Rathaus. In der zweiten Hälfte des 13. Jahrhunderts war in dem Gebäude das Gefängnis untergebracht. Der berühmte Reiseberichterstatter Marco Polo schrieb dort als Insasse seinen Bericht "Die Wunder der Welt".

Ab 1291 war der Palast Sitz der Zollbehörde. 1407 ging das Gebäude in den Besitz der Staatsbank Banco di San Giorgio über, die dem Palast auch den Namen überträgt. Seit 1995 befindet sich in dem Prachtbau die Hafenbehörde.

Beeindruckende Freskenmalerei am Palazzo San Giorgio

Genua - Heiliger Georg auf dem Palazzo San GiorgioEine Ausschmückung der Fassade mit Fresken erhielt der Palazzo San Giorgio Anfang des 17. Jahrhunderts. Die zum Meer blickende Fassade im Renaissance-Stil besticht mit bunter Freskomalerei, die im mittleren Bereich ein Bildnis des heiligen Drachentöters Georg zeigt.

Fast 300 Jahre hielten die Wandgemälde des Malers Lazzaro Tavarone (1556-1641). Doch Anfang des 20. Jahrhunderts verblassten die Farben und die Bilder verschwanden teilweise. 1913 brachte Ludovico Pogliani (1857-1950) die wunderbaren Fresken mit Hilfe alter Skizzen und Kartons wieder zum Vorschein.

Anlässlich der Feiern im Jahre 1992 zur 500jährigen Entdeckung Amerikas durch Christoph Kolumbus, erhielt der Palast San Giorgio zwischen 1987 und 1990 eine aufwendige Restaurierung durch die Stadt Genua. Hiernach erstrahlt die Außenfassade in neuem Glanz. Besonders reizvoll ist der Palazzo San Giorgio im Abendlicht der untergehenden Sonne. Die Fassade taucht ein in goldene Farben, wenn die letzten Strahlen über dem Meer von Genua aufleuchten.

Genua - Fresko auf dem Palazzo San GiorgioGenua - Freskenmalerei, Palazzo San Giorgio

Lesen Sie auch:
Unter den Arkaden entlang der Via di Sottoripa

Das könnte Sie auch interessieren:

Genua - Stadt des Kolumbus

Ligurien - Genua

Genua - Stadt des Kolumbus

Genua bietet als "Stolze" Stadt am Mittelmeer neben einer bewegten Geschichte auch architektonisch wertvolle Bauten und ein breites Kulturangebot und viele Sehenswürdigkeiten. Als besondere Attraktion gilt das Aquarium von Genua. mehr...


Hafen von Genua - Ziel großer Kreuzfahrtschiffe

Ligurien - Genua

Hafen von Genua - Ziel großer Kreuzfahrtschiffe

Der Hafen von Genua beeindruckt durch sein imposantes Ausmaß. Kreuzfahrtschiffe aus aller Welt laufen Italiens größten Seehafen in Genua an. Flankiert wird der Hafen von dem historischen Leuchtturm La Lanterna.mehr...


Shoppen und Schlemmen in Genua

Ligurien - Genua

Shoppen und Schlemmen in Genua

Neben der eleganten Flaniermeile Via XX Settembre bietet Genua belebte Fußgängerzonen mit Geschäften, Restaurants, und Cafés sowie zahlreiche Läden in der Altstadt. Ein bunter Markt verspricht vielfältige kulinarische Genüsse. mehr...