MAXXI - Futuristischer Museumstempel in Rom

Ende Mai 2010 steht dem Publikum in Rom eines der größten Museen der Welt für Moderne Kunst offen.

Mit dem Bau des Museo Nazionale delle Arti del XXI Secolo - kurz MAXXI genannt – sollen auf beeindruckende Weise die grandiosen Kulturgüter Roms mit der Zukunft verknüpft werden.

Das imposante Museum entstand auf dem ehemaligen Kasernengelände Montello in Roms beschaulichen Viertel Flaminio. Dieses 30.000 Quadratmeter große Areal übergab das Verteidigungsministerium 1998 an das Kulturministerium. Ein Jahr später verwirklichte sich für die "Ewige Stadt" ein lang ersehnter Plan. Mit dem Bau eines Zentrums für Architektur und Kunst bieten sich für die Stadt neue Perspektiven auch für Kunst der Gegenwart offen zu sein. Gemeinsam schrieben die Ministerien Bau und Kultur einen internationalen Wettbewerb aus. Unter den 273 Teilnehmern gewann die preisgekrönte britisch-irakische Architektin Zaha Hadid mit ihrem Entwurf den ersten Preis.

Während der 10jährigen Bauzeit war es immer wieder notwendig, sechs verschiedene Regierungen von dem Bauvorhaben zu überzeugen sowie Hürden der italienischen Bürokratie zu überwinden. Die Kosten für das Museumsprojekt stiegen auf eine Summe von 150 Millionen Euro - das dreifache der zuvor geplanten Ausgaben.

Zaha Hadid hat mit ihrem Design des MAXXI ein Kunstwerk an sich geschaffen. Im Gegensatz zu der vertikalen Bauweise des alten Quartiers, weitet sich das neue Gebäude horizontal aus. Der moderne Komplex in hellgrauem Sichtbeton scheint über das Gelände zu fließen. Die ehemaligen tristen Militärbaracken integrierte Zaha Hadid in das neue Bauwerk.

Die Innenräume schlängeln sich durch das Gebäude. Hohe schräge Wände formen geschwungene Bereiche, die hell erleuchtet sind. Frei schwebende Treppenläufe aus dunklem Metall durchqueren das offene Foyer bis zur obersten Ebene, die schwindelerregende Blicke in die Tiefe zulässt.

Das Nationalmuseum für zeitgenössische Kunst des 21. Jahrhunderts soll eine Dauerausstellung der darstellenden Kunst beherbergen. Der Wunsch besteht, durch kulturelle Veranstaltungen den öffentlichen Dialog über Kunst und Architektur zu fördern.

Am 30. Mai 2010 wird Zaha Hadids Kunstmuseum mit fünf Ausstellungen eröffnet.

23.03.2010

Informationen zum Thema:

MAXXI - Museo Nazionale delle Arti del XXI Secolo - Offizielle Webseite (engl./ital.)
Zaha Hadid - Offizielle Webseite (engl.)
Zaha Hadid - Wikipedia

1 | 2 | 3 | 4 | 5 | 6