Camping in Ligurien - drei Provinzen voller Schönheit

Für einen einzigartigen und gleichzeitig wunderschönen Campingurlaub müssen Sie nicht immer weite Strecken auf sich nehmen. Die Region Ligurien, im Norden Italiens gelegen, bietet mit ihrer schönen Natur, den einzigartigen Stränden und den einladenden Städten ein perfektes Reiseziel, um Urlaub und Kultur aufs angenehmste miteinander zu verbinden.

Die Schönheit der Natur entdecken

Die wunderschöne Region Ligurien im Nordwesten Italiens ist für Camper die optimale Reise-Destination. Mehr als 80 malerische und einladende Campingplätze warten auf die Besucher und bieten höchsten Komfort und kurze Wege zu den Sehenswürdigkeiten der Region. Besonders in den milden Sommermonaten können Sie in Ligurien einen Sommerurlaub genießen, welcher sich durch die perfekte Balance aus Kultur, Badeurlaub und Naturerlebnis auszeichnet. Besuchen Sie die berühmte Hafenstadt Genua mit ihren kleinen Gassen und den oftmals pittoresken Häusern und genießen Sie die monumentalen Bauten am Hafen der Stadt. Oder besuchen Sie an schönen Sonnentagen den berühmten Badeort Portofino und den Golf von Spezia mit seinen einzigartigen und hellen Badestränden.

Doch auch das Hinterland weiß zu begeistern. Mit den großen und majestätischen Waldflächen lädt Ligurien seine Besucher zu langen Wanderungen ein, die gerne mit der ligurischen Küche kombiniert werden können. Hier kommen Körper und Geist gleichermaßen auf ihre Kosten und Sie können einen ganz besonderen und kulinarisch höchst faszinierenden Urlaub genießen.

Baia del Silenzio, Sestri Levante
"Bucht der Stille" (Baia del Silenzio) in Sestri Levante, Ligurien
© Brigitte Loosen

Die ligurische Küche genießen

Die direkte Nähe zum Mittelmeer und das angenehm feuchtwarme Klima sorgt in Ligurien für optimale Anbaubedingungen. So ist es nicht verwunderlich, dass die Vielfalt der ligurischen Küche sowohl Kenner als auch Neulinge zu begeistern weiß. Die Fische und Krustentiere des Ligurischen Golfs bieten nicht nur eine erstaunliche Geschmacksvielfalt, sondern werden mit den Erzeugnissen des Hinterlandes oftmals kunstvoll kombiniert. Sardinen, Sardellen, Hornhechte und viele Krustentiere sorgen für den einzigartigen Geschmack der Region und werden mit vielen Pasta-Gerichten serviert.

Ein gemütlicher Ort zur Entspannung

Die atemberaubenden Landschaften und die wunderschönen Städte der Region Ligurien laden immer wieder zu einem Besuch ein. Wer sich nur auf einen Ort beschränkt, verpasst bei einem solchen Urlaub oftmals die schönsten Momente. Daher sollten Sie für Ihren Campingurlaub in jedem Fall an die richtige Ausrüstung und Ausstattung denken, damit Sie auf jedem Campingplatz der Region ein bestens ausgestattetes Zuhause Ihr Eigen nennen können. So können Sie sowohl die Campingplätze in der Natur als auch die nahe der bezaubernden Städte gleichermaßen genießen und am Abend bei einem Glas Wein den Tag Revue passieren lassen.

Kultur in Ligurien - eine Welt von Kunst und Kultur

Eines der beliebtesten Ausflugsziele in Ligurien sind die "Cinque Terre", welche seit 1997 als Weltkulturerbe gelten. Der Landstrich entlang der Küste umfasst fünf traditionelle Dörfer, die weder verändert noch weiter bebaut werden dürfen. Aus diesem Grund sind Autos in diesen Dörfern auch tabu, sodass Sie diese am besten bei einer gemütlichen Wanderung erleben. Traditionelle Baustile und die Kunst der verschiedenen Epochen werden Sie dabei ebenso begeistern wie die Kombination der Bauten direkt mit der vorherrschenden Natur.

Ein weiteres, mittelalterliches Erlebnis ist das Fürstentum Seborga. Es handelt sich um ein kleines, rund 300 Einwohner umfassendes, mittelalterliches Dorf mit spannender Architektur, welches direkt auf Frankreich blickt. Vor Ort können Sie einige hervorragend erhaltene Bauwerke besichtigen und den Weg der alten Stadtmauer verfolgen. Besonderes Glück haben Sie, wenn Ihr Besuch mit einem der vielen Feste zusammenfällt, welche in Seborga regelmäßig gefeiert werden. Die einzigartige und ganz besondere Stimmung sollten Sie sich auf keinen Fall entgehen lassen.

Albenga - ein Ort römischer Geschichte

Bis auf die römische Zeit zurück geht die Stadt Albenga, welche zwischen Ceriale und Alassio gelegen ist. Ein malerischer Ort mit einer einzigartigen Architektur und vielen Besonderheiten. In der Altstadt stehen noch rund 10 der bekannten Geschlechtertürme, welche in früheren Zeiten die Macht und den Status der einzelnen Familien repräsentieren sollten. Es sollen ursprünglich bis zu 50 Türme gewesen sein, welche das Bild der Stadt über viele Jahre prägten. Auch heute noch gehören die Türme zu den Wahrzeichen der Stadt und werden in vielen Museen der Stadt umfassend erklärt. Für Genießer lohnt sich hier unbedingt ein Restaurantbesuch, da in Albenga die wohl besten Artischocken Italiens angebaut werden. Hier können diese besonders süßen Artischocken frisch genossen werden.