Home

Reisen in Italien

DE · IT

April

Trapani
Karfreitag

Mysterienprozession
La Processione dei Misteri

In Trapani beginnt am Karfreitag die 22-stündige Mysterienprozession. Sie zählt zu den beindruckendsten Festumzüge auf Sizilien. Die Tradition hat einen spanischen Ursprung und wird seit fast 400 Jahren zelebriert. Die Mysterien sind 20 Gruppen lebensgroßer Holzfiguren, vare genannt, die Szenen aus dem Leidensweg Christi darstellen. Die Holzskulpturen wurden zwischen dem 17. und 18. Jahrhundert von Handwerkern aus Trapani angefertigt. Bevor eine tonnenschwere Statue von mindestens 10 Männern einer Innung auf den Schultern durch die Straßen der Altstadt getragen wird, dekorieren sie "ihre" Figurengruppen tagelang in der Chiesa del Pulgatorio mit Silberschmuck und Blumen und beleuchten sie, um den Schmerz und das Leiden in den Gesichtern der Figuren hervorzuheben.

Um 14 Uhr beginnt die Prozession, angekündigt von verhüllten Trommlern mit weißen, spitzen Kapuzen. Heilige Veronikas, die ein Tuch mit dem Abbild Christi tragen, schreiten voran. Begleitet werden die Gruppen von Musikern, die mit ihren herzergreifenden Trauermärschen den Rhythmus für die Träger angeben. Erst am nächsten Tag endet die Prozession. Die Träger kehren todmüde zurück und sind erleichtert, wenn die Figuren ihren Platz in der Kirche wieder eingenommen haben.