Abteikirche Sant'Agata – ein Meisterwerk des Spätbarocks in Catania

Die Abteikirche Sant'Agata zählt zu den architektonischen Kostbarkeiten des Spätbarocks in Catania. Beeindruckend ist die geschwungene Fassade. Empfehlenswert ist der herrliche Ausblick von der Kuppel über die Dächer von Catania!

Chiesa della Badia di Sant'Agata, Catania
Abteikirche Sant'Agata in Catania, Sizilien
© Brigitte Loosen

Die Chiesa della Badia di Sant'Agata steht im historischen Zentrum von Catania im Schatten der "große" Kathedrale Sant’Agata an der Via Vittorio Emanuele II.

Im Jahre 1693 wurden die Kirche und das Nonnenkloster durch das verheerende Erdbeben, das die südöstliche Region Siziliens heimsuchte, zerstört. Der Wiederaufbau der alten Gebäude wurde nie vollendet. Geplant war hingegen der Bau einer neuen großartigen Kirche. Der aus Palermo stammende Architekt Giovanni Battista Vaccarini erhielt den Auftrag zum Bau der Abteikirche Sant’Agata. Vaccarini war nach dem Erdbeben, das Catania fast völlig zerstörte, maßgeblich verantwortlich für die Neugestaltung der Stadt. Zahlreiche von Vaccarini errichtete Gebäude präsentieren den späten Barock-Stil in Catania.

Chiesa della Badia di Sant'Agata, Catania
Chiesa della Badia di Sant'Agata in Catania, Sizilien
© Brigitte Loosen

Römisches Vorbild

Im Jahre 1736 begann die Errichtung des Bauwerks auf den Ruinen der ehemaligen Kirche. 1742 erhielt die Fassade bereits ihre Vollendung. Die Architektur der neuen Kirche erinnert spürbar an den Stil des Architekten Francesco Borromini, der mit konkav-konvex geschwungene Flächen arbeitete. Nach seinem Aufenthalt in Rom inspirierte Vaccarini die römische Architektur seiner Kollegen. Besonders die Kirche Sant'Agnese in Agone an der Piazza Navona (Rom), die als eines der Meisterwerke Borromini gilt, lässt den Einfluss bei der Gestaltung auf das neue Gebäude in Catania erkennen. 1767 endete der Bau der Abteikirche Sant’Agata mit der Fertigstellung der Kuppel.

Abteikirche Sant'Agata, Catania
Barocke Fassade der Chiesa della Badia di Sant'Agata in Catania, Sizilien
© Brigitte Loosen

Marmor ziert den Innenraum

Nachdem Vaccarini im Jahre 1768 verstarb, begann der Innenausbau der Abteikirche. Den Fußboden schmückt weißer Carrara-Marmor und die Altäre sind in gelben Marmor aus den ehemaligen Steinbrüchen von Castronovo di Sicilia gefertigt. Der Grundriss der Kirche ist einem griechischen Kreuz nachempfunden, über dem die große Kuppel errichtet ist.

Faszinierendes Panorama von der Kuppel

Seit Mai 2015 bietet die Kuppel der Abteikirche eine bemerkenswerte Perspektive auf die Stadt Catania. Nach sorgfältiger Restaurierungsmaßnahmen ist die Kuppel sowie die unterhalb befindliche Terrasse für das Publikum wieder zugänglich. Die Terrasse, geschützt durch eine hohe Brüstung, dient auch als stimmungsvoller Ort für musikalische Darbietungen. Faszinierend ist jedoch weiter oben ein Rundgang um die Kuppel. Der Aufstieg über die Steinstufen bis zur Kuppel wird mit einem überwältigen Panoramablick belohnt! Der Blick reicht vom Meer über die Dächer der Altstadt bis hin zum Ätna. Besonders in den Abendstunden, wenn die untergehende Sonne die Dächer der Stadt in goldenes Licht taucht, ist die Aussicht perfekt.

Balustrade Chiesa della Badia di Sant'Agata, Catania
Balustrade der Abteikirche Sant'Agata in Catania, Sizilien
© Brigitte Loosen
Blick von der Kuppel der Abteikirche Sant'Agata, Catania
Blick von der Kuppel der Abteikirche Sant'Agata in Catania, Sizilien
© Brigitte Loosen
Abteikirche Sant'Agata

Via Vittorio Emanuele II, 182
95131 Catania - Sizilien
Italien

Website https://badiasantagata.wordpress.com/ (IT)

Öffnungszeiten Kirche und Kuppel:
Montag
17:00 – 20:00 Uhr und 14:30 – 17:30 Uhr

Dienstag bis Samstag
9:30 – 12:30 Uhr / 17:00 – 20:00 Uhr

Sonntag
19:00 – 20:30 Uhr

Eingang der Abteikirche Sant'Agata, Catania
Eingang der Abteikirche Sant'Agata in Catania, Sizilien
© Brigitte Loosen