Via Etnea – beliebte Flaniermeile im Herzen Catanias

Barocke Kirchen und Paläste säumen die beliebte Via Etnea im Herzen Catanias. Entlang der Flaniermeile laden zahlreiche Geschäfte und Cafés zum Einkaufsbummel und Verweilen ein.

IT

Via Etnea, Catania
Flaniermeile Via Etnea in Catania, Sizilien
© Brigitte Loosen

Kirchen und Paläste im barocken Baustil, schicke Boutiquen, edle Kaufhäuser und nette Straßencafés säumen die Via Etnea in der historischen Altstadt von Catania.

Nachdem 1669 ein Vulkanausbruch wütete und 1693 ein Erdbeben Catania zerstörte, prägte im 18. Jahrhundert der Architekt Giovanni Battista Vaccarini ein neues Bild der Stadt Catania. Bereits zu dieser Zeit erhielt die Via Etnea den Charakter einer eleganten Flaniermeile. Die Hauptstraße, damals Via Uzeda genannt, wandelte sich zum Mittelpunkt des kommerziellen und kulturellen Geschehens.

Diese Sehenswürdigkeiten auf der Via Etnea in Catania sollten Sie sich ansehen!

Älteste Universität Siziliens
Piazza Stesicoro – Zentrum des geschäftigen Treibens von Catania
Park Villa Bellini – grüne Oase der Ruhe

Via Etnea, Catania
Shoppingmeile Via Etnea in Catania, Sizilien
© Brigitte Loosen
Tipp!

Um bei einem ausgedehnten Einkaufsbummel auf der Via Etnea nicht vor geschlossenen Türen zu stehen, sollten Sie bedenken, dass einige Geschäfte montags einen Ruhetag einlegen. Große Kaufhäuser wie La Rinascente, UPIM und internationale Modeketten haben durchgehend geöffnet. Täglich zwischen 13:00 Uhr und 16:30 Uhr wird Siesta gehalten, wie überall in Italien. Während dieser Zeit kann man sich in einer der vielen Trattorien erholen und die kulinarischen Spezialitäten der Küche Catanias probieren. Zu empfehlen ist Pasta alla Norma, eine Spezialität der traditionellen catanesischen Küche. Das Nudelgericht mit in Olivenöl angebratenen Auberginen, Tomaten und geriebenem Ricotta wurde nach der gleichnamigen Oper von Vincenzo Bellini benannt.

Was gibt es noch zu entdecken?

Älteste Universität Siziliens