Ankunft und Anreise – vom Flug-Terminal ins lebendige Catania

Nach einem eindrucksvollen Landeanflug auf Catania beginnt das Abenteuer Sizilien. Zur Weiterfahrt in das Stadtzentrum Catanias sind öffentliche Verkehrsmittel problemlos zu nutzen.

Zentrum, Catania
Corso Sicilia im Zentrum von Catania, Sizilien
© Brigitte Loosen

Beim Anflug auf den Flughafen (aeroporto) Fontanarossa von Catania bietet sich ein eindrucksvolles Panorama. Die Stadt dehnt sich breitflächig von der Küste bis an die Südhänge des Ätna aus. Der größte aktive Vulkan Europas ragt majestätisch empor und signalisiert mit stetiger Rauchfahne, dass er nicht schläft und immer tätig ist.

Nach der Landung in Catania verläuft die Gebäckausgabe etwas schleppend. Trotz des neuen modernen Terminals wird hier nach sizilianischer Mentalität gearbeitet. Piano, piano! Nur nichts überstürzen! Besonders in den viel bereisten Sommermonaten kann es länger dauern, bis der ersehnte Koffer endlich auf dem Transportband liegt.

Vor dem Flughafengebäude erwarten die Busse der Reiseveranstalter bereits die Pauschaltouristen für den Transfer ins Hotel. Individualreisende finden an der Haltestelle der Busgesellschaft Etna Trasporti Verbindungen nach Catania, Siracusa und weiteren Städten der Insel. Die Bushaltestelle mit der biglietteria befindet sich am Ende des ehemaligen Terminals.

Um direkt in das Stadt-Zentrum von Catania zu gelangen, gibt es auch den öffentlichen Bus Alibus AMT Nr. 457. Dieser orange farbige Bus fährt alle 20 Minuten (ab 5 Uhr bis 24.00 Uhr) vom Flughafen quer durch Catania zum Bahnhof.

Urlauber, die gerne unabhängig die Insel genießen möchten, können gleich am Flughafen einen Wagen mieten. Gegenüber dem Terminal sind in einem flachen Gebäude namhafte Autovermietungen untergebracht.

Schnelle Verbindung in die Stadt

Bei der Fahrt in die Stadt ergibt sich ein kurzer Blick auf das Meer, bevor der Bus in das Verkehrschaos von Catania eintaucht. Vorbei an den Markthallen, in denen jeden Tag fangfrischer Fisch lautstark angepriesen wird, schlängelt er sich durch das Hafenviertel. Entlang der Straßen verkaufen Händler kistenweise Obst und Gemüse. Der Bus erreicht nach rund 15 Minuten den Bus-Terminal gegenüber des Bahnhofs. Die Fahrt nach Taormina wird nach einem kurzen Zwischenstop fortgesetzt. Weitere Buslinien der Gesellschaft Etna Trasporti treffen am Bus-Terminal von Catania ein, um von dort in alle Richtungen der Insel abzufahren.

Zu Fuß ins Zentrum

Vom Bus-Terminal auf der Piazza Giovanni XXIII ist es nicht weit bis ins geschäftige Zentrum von Catania. Entlang des Corso Martiri della Libertà, der in den breiten Corso Sicilia übergeht, erreicht man die Piazza Stesicoro zu Fuß in rund 15 Minuten. Der Platz liegt direkt an der beliebten Einkaufsstraße Via Etnea – mitten im Zentrum von Catania.